Von der Idee zum Konzept

Von der Idee zum Konzept

Im September 2021 endet der Leasingvertrag für unseren VW T6 California und ich überlegte vor einiger Zeit was als nächstes kommen sollte. Ich habe eigentlich nur noch ein Traumauto und das ist (Achtung jetzt kommt’s) ein Lada Niva als 5-Türer mit Dachzelt. Leider ist dieser in der Schweiz nicht mehr verfügbar. Wie ich im Verlauf schon erwähnte bin ich Hausmann und Eigentümer der Wohnwagenvermietung. Ich habe vor 1 1/2 Jahren meinen Job für die Kinderbetreuung an den Nagel gehängt und brauche somit auch kein Auto mehr. Meine Frau fährt aufgrund der Parkplatzsituation am Arbeitsort mit dem (unbezahlte Werbung) Elektroroller Niu M+ zur Arbeit. Wir hatten nie ein problemloseres Gefährt als diesen Roller. Das Teil ist echt genial und kostet „fast“ nix. Einkäufe, Arztbesuche oder sonstige Erledigungen werden oft mit dem Velo, dem Roller oder ÖV erledigt. Unser Bulli steht also stellenweise 2 Wochen am Stück im Carport. Aufgefallen ist mir dies bei meinem letzten Garage-Besuch zur Inspektion. Von Inspektion zu Inspektion fuhren wir gerade einmal 8000km. 2000km waren davon unsere Sommerferien. Da kam mir das erste Mal die Frage: Brauchen wir überhaupt ein eigenes Auto? Ich ging über die Bücher und es kam eine gute Summe zusammen. Parkplatz 1200CHF, Versicherung 1500CHF, Steuer 400CHF, Leasing 6000CHF…. etc. Ich zahle also über 10000CHF pro Jahr und bin noch keinen Meter gefahren? In diesem Überschlag sind nur grob alle Zahlen zusammengerechnet. Die Wirklichkeit sieht schlimmer aus 😉 !  Das ist doch nicht normal!

Bei dieser Summe bin ich auch gern bereit für Alternativen einen grösseren Aufwand für meine individuelle Mobilität auf mich zu nehmen. Ich stellte mir die Frage, was ist für mich/uns als Familie alternativlos im Bezug auf das Mobilitätsverhalten? Die Antwort kam recht schnell da es nur eine Einzige war. Unsere Sommerferien auf der Insel Ameland in den Niederlanden! Dort fahren wir seit Jahren hin. Mit dem Familienzelt, mit dem Wohnwagen, mit dem VW California oder im Herbst/Winter/Frühling im gemieteten Mobilehome. Es gibt für uns keine andere Feriendestination! Dort „müssen“ wir mindestens einmal im Jahr hin. Wir haben dort in den ganzen Jahren gute Freunde kennen und lieben gelernt. Diese Insel ist für uns der Inbegriff von Erholung.

Die Eckdaten sind also bekannt, auf gehts zum Konzept.

„Das Konzept“ folgt am 16.01.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.